Bewerbungsverfahren

© iStock

Eine Bewerbung kann nur über die  lokalen Betreuungsstellen der IAESTE erfolgen!

Ab Oktober nehmen die lokalen IAESTE-Betreuungsstellen die Anmeldung zum IAESTE-Programm für das nachfolgende Jahr entgegen („vorläufige Bewerbung“). Anmeldeschluss für 2020 ist der 12. Januar.

Von unseren IAESTE-Partnern in über 80 Ländern erhalten wir im Jahr mehrere hundert Praktikumsplatzangebote.

Etwa Mitte Februar können dir die lokalen Betreuungsstellen einen Praktikumsplatz entsprechend deiner Qualifikation vorschlagen, wobei deine Wünsche hinsichtlich des Ziellandes soweit wie möglich berücksichtigt werden.

Bei bestehendem Interesse an dem angebotenen Praktikumsplatz ist es nun an der Zeit, die ausführlichen Bewerbungsunterlagen anzufertigen und diese im März an die lokale Betreuungsstelle zu senden.

Über die beteiligten nationalen Büros werden die Bewerbungsunterlagen dann an den ausländischen Arbeitgeber weitergeleitet. Wichtig: in der Regel muss die Bewerbung am 31. März im Ausland vorliegen.

Ab Mitte April bis Mitte/Ende Mai (je nach gewünschtem Praktikumsbeginn) erhältst du dann im Erfolgsfall die verbindliche Zusage mit der Mitteilung, dass der ausländische Arbeitgeber zugestimmt hat, dich als Praktikanten oder Praktikantin zu beschäftigen.

Gleichzeitig stellt das IAESTE-Komitee des Gastgeberlandes alle Dokumente aus, die für den Visa-Antrag oder die Arbeitserlaubnis benötigt werden. Das Nationalkomitee im Praktikumsland ist für den nächsten Schritt der erste Ansprechpartner: Aufenthalt vorbereiten.

Einem erfolgreichen Praktikum sollte jetzt nichts mehr im Wege stehen!